Doktor Alexander

Kalender - HTML Uhren
© 2016 bmi-online.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


J2 (17.–18. Lebensjahr)

Leistungen > Vorsorge > Jugenduntersuchung



Jugendgesundheits-Untersuchung J2 (17.-18. Lebensjahr)


Schwerpunkte der letzten Vorsorgeuntersuchung J2 sind:

  • Erkennen und Behandlungseinleitung von


- Pubertäts- und Sexualitätsstörungen
- Haltungsstörungen
- Kropfbildung
- Diabetes-Vorsorge
- Sozialisations- und Verhaltensstörungen.

  • Begleitende Beratung bei der Berufswahl.



Diese Vorsorgeuntersuchung soll Jugendlichen auch nach der J1 (vom 12. Geburtstag bis zum vollendeten 15. Lebensjahr) eine Möglichkeit zum Gesundheits-Check-Up bieten. Wenn Erwachsene mindestens alle zwei Jahre ihre Gesundheit kontrollieren sollten, so gilt dies auch für Jugendliche bis zur Volljährigkeit. In dieser Phase werden oft wichtige Entscheidungen getroffen, wie z.B. für die spätere Berufswahl. Dabei kann auch die Gesundheit eine wichtige Rolle spielen. So sind für Allergiker einige Berufe nicht geeignet. Zu den Schwerpunkten der J2 gehört das Erkennen bzw. die Behandlung von Pubertäts- und Sexualitätsstörungen, von Haltungsstörungen, Kropfbildung bis hin zur Diabetes-Vorsorge. Der Jugendarzt berät den Jugendlichen bei Fragen des Verhaltens, der Sozialisation, der Familie und der Sexualität sowie der Berufswahl.


Die Jugend-Gesundheitsuntersuchung findet grundsätzlich ohne Beisein der Eltern statt. Auf Wunsch des Jungendlichen können allerdings die Eltern beigezogen, bzw. über das Ergebnis informiert werden.





Startseite | Team | Praxis | Leistungen | Privatsprechstunde | Ratgeber | Verschiedenes | Kontakt | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü