Doktor Alexander

Kalender - HTML Uhren
© 2016 bmi-online.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Begriff

Leistungen > Naturheilverfahren > Baunscheidtieren

Baunscheidtieren

Unter Baunscheidtieren versteht man die Reizung eines Hautbezirks mit Hilfe eines Stichlers (Lebenswecker) und einem in die Stichporen eingeriebenen hautreizenden Öls, das u.a. Rainfarnöl, Schwarzpfefferöl und Knoblauch enthielt. Das Öl erzeugt einen mehr oder weniger starken Ausschlag, der sich über die ganze, gestichelte Fläche erstreckt. Durch einmassieren des Baunscheidtöls in die zuvor kleinen Hautverletzungen erreicht man eine Hautreizung, die zu einem Ausschlag mit kleinen Pusteln führt. Das Baunscheidtieren ist eine der Akupunktur ähnliche Behandlung.






Der heutige Lebenswecker oder auch Hautbeleber genannt, ein Gerät mit 36 feinen Nadeln auf einer Scheibe und einer Spiralfeder. Mittels des Schnäppers dringen die Nadeln dann 1-2 Millimeter tief in die Haut ein.

Startseite | Team | Praxis | Leistungen | Privatsprechstunde | Ratgeber | Verschiedenes | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü