Doktor Alexander

Kalender - HTML Uhren
© 2016 bmi-online.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Ergometrie

Leistungen > Diagnostik


Ergometrie oder Belastungs-EKG: (Patienteninfo als PDF)

  • Bei einer Ergometrie wird das Elektrokardiogramm unter Belastung geschrieben. Die Untersuchung wird bei uns auf einem fest stehenden Fahrrad (Ergometer) durchgeführt.
  • Je höher der Puls ist, desto mehr Sauerstoff braucht das Herz. Unter Belastung schlägt das Herz schneller und der Blutdruck steigt an. Sind die Herzkranzgefäße verengt, wird das Herz nicht mehr ausreichend durchblutet und mit Sauerstoff versorgt.
  • Mittels dieser Untersuchung können wir bestimmte Herz-Kreislauf-Erkrankungen erkennen.
  • In der Sport- oder Arbeitsmedizin lässt sich durch ein Belastungs-EKG der aktuelle Trainingszustand oder eine evtl. Arbeitseinschränkung ermitteln.



Indikationen:

  • Es ist die Basis in der Ischämiediagnostik bei der KHK
  • Bluthochdruck
  • Herzrhythmusstörungen
  • Therapieanpassung bei KHK und Bluthochdruck
  • Als Test der allgemeinen körperlichen Belastungsfähigkeit

( bei Sportlern oder nach operativen Eingriffen oder Herzinfarkten)




Durchführung:


1. Sie setzten sich auf das Fahrradergometer.

2. Dann werden EKG-Elektroden und eine Blutdruck-Manschette angebracht, die während der gesamten Untersuchung EKG-Veränderungen oder Blutdruckschwankungen registrieren.

3. Der Patient muss nun eine Zeitlang auf dem Fahrrad in die Pedale treten. Während dieser Belastung werden Blutdruck und Puls gemessen. Ein Belastungs-EKG ist für die meisten Menschen recht anstrengend und man kommt außer Puste, was durchaus beabsichtigt ist, denn es soll ja die Herz-Kreislauf-Leistung unter Anstrengung gemessen werden.
Es wird meist eine stufenweise Belastung über neun bis zwölf Minuten durchgeführt. Die WHO empfiehlt einen Beginn mit 25 oder 50 Watt und eine Steigerung um 25 Watt nach jeweils zwei Minuten. Die maximal zu erreichende Pulsfrequenz: Formel 220 minus Alter (in Jahren).

4. Bei Auftreten von Beschwerden, deutlichen EKG-Veränderungen, Blutdruckschwankungen oder Herzrhythmusstörungen, wird die Untersuchung sofort abgebrochen.

5. Erholung etwa 5 Minuten, bzw. bis EKG wieder normalisiert.

6. Es wird dokumentiert, wie sich Puls und Blutdruck wieder normalisieren.

7. Die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung einer Ergometrie dauert ca. 30 min.






Startseite | Team | Praxis | Leistungen | Privatsprechstunde | Ratgeber | Verschiedenes | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü