Doktor Alexander

Kalender - HTML Uhren
© 2016 bmi-online.info

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Geschichte

Leistungen > Naturheilverfahren > Eigenbluttherapie




Das Blut - ein "Informationsträger der Seele"

Schon 1500 v. Chr. empfohlen die alten Ägypter Blut als Heilmittel in Form von Menschenblutbädern zur Bekmpfung des Aussatzes. Die erste therapeutische Bluttransfusion wurde mit Blut eines Lammes durchgeführt mittels dünnem Silberröhrchen.
Die erste Transfusion von Mensch zu Mensch mittels Blutentnahme und Injektion in die Armvene wurde 1819 erwähnt. Bei diesen historisch interessanten Berichten handelt es sich um Therapien mit Fremdblut, über heilende Eigenbluteffekte liest man erstmals 1876. 1898 schließlich wurde die erste Eigenblutnosode (entnommenes Eigenblut verdünnt mit Kochsalz) hergestellt und subkutan injiziert - erfolgreich eingesetzt bei Pneumonien und Tuberkulose.
In Folge wurde viel ausprobiert, immer wieder von Skeptikern verworfen und trotzdem kann man herauslesen:
- Eigenblut hat Heilwirkung
- Der Erfolg ist unabhängig von der Menge
- Der Wirkmechanismus wird im Sinne einer Reiztherapie verstanden

Die Eigenblutbehandlung ist ein altbewährtes Naturheilverfahren, das in den letzten Jahrzehnten etwas in Vergessenheit geraten ist.
Grundsätzlich wird bei der Eigenblut-Therapie die Heilkraft des eigenen Blutes ausgenutzt. Seit dem Mittelalter setzen Naturheiler Blut des Menschen als Medizin ein. Noch zu Beginn unseres Jahrhunderts beschäftigten sich zahlreiche bekannte Ärzte mit der Eigenblut-Therapie. Der Dermatologe Spiethoff entwickelte 1913 eine standardisierte Eigenblut-Methode. Im Jahre 1927 wurde sogar der Nobelpreis für Medizin an einen "Fiebertherapeuten" vergeben - ebenfalls eine unspezifische Reiztherapie. Eigenblutbehandlungen waren damals in allen Krankenhäusern üblich.
Mit dem Aufkommen der Antibiotika-Medikamente nach dem 2. Weltkrieg hielt man die Eigenblut-Therapie für entbehrlich. Sie verschwand daher aus dem Repertoire der wissenschaftlichen Medizin.
Seit man die Probleme der Antibiotika-Therapie näher kennt, wird die Eigenblut-Therapie von zahlreichen niedergelassenen Ärzten und Heilpraktikern wieder gerne eingesetzt.







Startseite | Team | Praxis | Leistungen | Privatsprechstunde | Ratgeber | Verschiedenes | Kontakt | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü